Briefmarken-Deutsches-Reich

Briefmarken-Shop


  german_reichBriefmarken 1872-1945
  german_reichBriefmarken 1933-1945
  german_reichBriefmarken 1924-1932
  german_reichBriefmarken 1916-1923
  german_reichBriefmarken 1900-1916
  german_reichBriefmarken 1872-1900
  german_reichDienstmarken
  german_reichDienstpost II Wk
  german_reichPlattenfehler 1872-1945
  german_reichPlattenfehler 1933-1945
  german_reichPlattenfehler 1872-1932
  german_reichBelege 1872-1945
  german_reichBelege 1933-1945
  german_reichBelege 1923-1932
  german_reichBelege 1916-1923
  german_reichBelege 1900-1916
  german_reichBelege 1872-1900
  german_reichGanzsachen 1872-1945
  german_reichGanzsachen 1933-1945
  german_reichGanzsachen 1872-1923
  german_reichPrivatpostkarten
  german_reichPropaganda
  german_reichSonderangebote
  german_reichGeneralgouvernement

 

Historie


  german_reichHome
  german_reichInformationen
  german_reichDeutsches Reich Warum?
  german_reichDeutsches Reich Briefmarken
  german_reichGerman-Reich
  german_reichHistorie I - III
  german_reichNeue Reichskanzlei I - VII
  german_reichHakenkreuz I - V

    german_reichHakenkreuz I

    german_reichHakenkreuz II

    german_reichHakenkreuz III

    german_reichHakenkreuz IV

    german_reichHakenkreuz V

 

Briefmarkenbesprechung


  german_reichBriefmarkenausgabe 479-498
  german_reichBriefmarkenausgabe 908
  german_reichBriefmarken 909-910 + NSKK

 

Sammlerinfos


  german_reichBriefmarken bis 1945
  german_reichBriefmarken-Wissen
  german_reichKapitalanlage Wieso
  german_reichBriefmarke Rarität
  german_reichEntwertung
  german_reichFehllisten
  german_reichAnkaufformular
  german_reichÜber uns
  german_reichKontaktformular

 

Rechtliches


  german_reichJugendschutz
  german_reichServicelinks
  german_reichNazi Symbole
  german_reichAGB
  german_reichDatenschutzerklärung
  german_reichImpressum

 

Servicelinks


  german_reichPrüfordnung

 

German - Reich - Hakenkreuz Teil III

Im Sinne der Sozialadäquanzklausel aus § 86 III StGB ist darauf hinzuweisen, dass die nachstehenden Kennzeichen und Symbole verbotener rechtsextremistischer Organisationen lediglich im Rahmen der staatsbürgerlichen Aufklärung bzw. der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen oder ähnlichen Zwecken verwendet werden dürfen. Jede andere Nutzung/Verbreitung unterliegt den Strafbestimmungen der §§ 86 und 86a StGB. Aufgrund der strengeren Gesetzeslage ist unser Bildmaterial weitestgehend entnazifiziert. Briefmarken fallen nicht unter das Gesetz.

Vorsicht ist geboten beim Kauf von altem Nazikram

Eine härtere Vorgehensweise gegen das Zeigen des Hakenkreuz gibt dem Hakenkreuz erst recht seine Bedeutung. Bei dem Erwerb von Archivmaterial oder Recherchematerial haben viele Verkäufer nicht mehr die nötige Distanz zu den Zeiterzeugnissen der Nazis. Hunderttausendfach gedrucktes oder gestanztes Material wird zu horrenden Preisen angeboten und gekauft. Am 23.10.2005 ging eine Ansichtskarte über das Gründerlokal der NSDAP (ungelaufen mit NSDAP Geschäfts-Stempel) für 251,- EUR bei einem der größten Online Auktionshäuser an den Käufer. Diese Karte hat nach dem Francis Catella Katalog einen Wert von ca. 45,- EUR. So wurde die Karte angepriesen und beschrieben:

Eine Rarität, die die Flammenhölle des 2. Weltkrieges überlebt hat. Hier können Sie sehen, wo die NSDAP sich gegründet hat - der absolute Ursprung des 3. Reich´s. Die Karte wurde persönlich von einem Kellner mitgenommen und befand sich immer in Familienbesitz. Sie ist in einem Top-Zustand und hat ein Erststempel der NSDAP der nachher nicht mehr gültig war. Für Freunde von Briefmarken und Historikern ein absoluter Geheimtipp. Keinesfalls soll damit Rechtsradikales Gedankengut gefördert werden, sondern ist als ein Historisches Dokument anzusehen.

This rare postcard shows the tavern, where the NSDAP was built up. The card was collected by a waiter. Since that time it was in the possession of his family. It´s in a very good condition. It´s a must for collectors !! This card is just for collecting and shouldtn´t be used for political misuse. It´s possible to pick up this card for your own. The dispatch is insured, because the card has a very high value.

Eine ähnliche Karte im Archiv von German-Reich mit der Aufnahme des Leiberzimmer weist den besagten "Erster Stempel der NSDAP, heute ungültig". Die Karte wurde am 10.07.1938 mit dem Sonderstempel "Tag der deutschen Kunst in München" zur Beförderung aufgegeben. Sie hat einen Katalog-Wert um die 45, - EUR. Es weis jeder, dass diese Werte nicht immer realisiert werden. Hier ist die für den Historiker aussagefähigere Karte, da sie zum 09.11.1935 echt gelaufen ist. Für den Briefmarkensammler ist diese Sterneckerbräukarte weniger interessant, da sie Gebrauchspuren und leichte Stockflecken aufweist. Die Briefmarken sind zu sehr an den Rand geklebt, so dass die Zähnung beschädigt ist und die Marken keinen Wert darstellen. Aussagefähig ist auf der Rückseite der Karte die Frankatur Michel Nr. 598 mit dem Hinweis des 9. November 1935, dem 12. Jahrestag des Hitlerputsches.

Der Briefmarkensatz Michel Nr. 598 - 599 wurde am 5. November 1935 verausgabt und bezog sich auf dem 12. Jahrestag des Hitlerputsches vom 9. November 1923. Der Briefmarkensatz sieht folgendermaßen aus und hat gestempelt einen Wert von 1,50 EURO.

Analyse des Vorgehens des Verkäufers:

Mit Verstand betrachtet ist diese Karte nicht so selten und so besonders, dass dieser Preis gerechtfertigt ist.  Der Wert der Karte liegt bei rund 45,- EURO. Der Verkäufer dieser Karte prahlt damit, dass die Karte im Familienbesitz war. Das halte ich für nicht angemessen, bei den Verbrechen, die die Nazis unter dem Hakenkreuz vollbracht haben. Für den Historiker und Sammler ist eine echt gelaufene Karte interessanter. Es sind dabei noch Briefmarken auf der Karte, welche einen zusätzliche historische Information vermitteln.

Der Adressat verrät zum Beispiel die Eigenschaft des Empfängers. Schreibstiel und Hintergrundinformationen lassen den erfahrenen Sammler und Kenner der Geschichte einiges vom Sein des Absenders erkennen. Die zuvor erwähnte Karte liegt in unserem Archiv. Sie ist an einen Oberregierungsrat Dr ..... adressiert mit 2 x 3,- Rpfg Briefmarken:

Gedenke dem 23 November 1923 Michel Nr.: 598. Hier hat sich eine Gruppe von Reisenden zusammengefunden und einen "Erinnerungsgruß" vielleicht an ihren Chef geschickt. Der Verkäufer der ungelaufenen Karte muss eine recht derbe Fantasievorstellung haben mit seiner Flammenhölle des 2. Weltkrieges. Menschen kommen da wohl nicht vor. Fast wie die Nazis, die Menschen nur als "Ding, Masse oder Ware" wahrgenommen haben und hin und her geschoben haben. Menschenverachtend und keine Grenze darin kennend. Um einen Fake handelt es sich hier nicht, denn der Verkäufer muss mächtig Gebühren an das Auktionshaus zahlen. Die hat er sich teilweise über das Porto von 20,00 EUR wieder reingeholt. Am Ende kostet die Karte über 271,- EUR. Normal sind diese Karten um die 18 EUR - 28, - EUR zu haben. Und das ist schon recht teuer. Was sich sonst noch alles aus diesen Fakten ergibt überlassen wir Eurer Fantasie.

Das Projekt German-Reich beschränkt sich nicht alleine auf das Nazireich.  Unsere Bild-Präsentationen sollen den Zeitgeist und die Wirklichkeit von der jeweiligen German-Reich oder Deutschen Reich Periode reflektieren.

Weitere Informationen in Teil IV

Nazi Symbole, Juristischer Hinweis

Wenn sich auf unsere Web-Seite Symbole wie dem Hakenkreuz finden sollten, geschieht dies aus dem historischem Material heraus. Wir selber erstellen keine Symbole des Naziregimes. Wir weisen darauf hin, dass die nationalsozialistische Partei NSDAP und hieraus folgend die spätere Regierung Deutschlands von 1933 – 1945 im Hoheitszeichen, im gesamten administrativen Bereich, im Postwesen sowie Zahlverkehr das Hakenkreuz benutzt hat. Für uns ist das Hakenkreuz nur in einem historischen Kontext zu betrachten. Wir werden über die deutsche Zeit von ca. 1800 - bis heute berichten. Dem philatelistischem Zeitraum von 1872 - 1945 geben wir die ausführlichere Aufmerksamkeit. Die Nutzung des Hakenkreuz als Grafik ist in Deutschland stark eingeschränkt. Das erschwert unsere Vorgehensweise. So werden wir die Zeitzeugnisse für die Aufklärung über das Dritte Reich so weit wir es können entnazifizieren oder dann eben gar kein Bildmaterial verwenden. Briefmarken, Geld und philatelistische Erzeugnisse sind von der Regelung des Nichtzeigens ausgenommen. Die Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen, wie des Hakenkreuzes kann je nach Kontext in Deutschland strafbar sein (§86a StGB). Dies gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient. German-Reich klärt Briefmarkensammler auf und reflektiert Zeitgeschehen der deutschen Geschichte auch außerhalb des Nazi-Reiches.

Somit kann German-Reich und seine Arbeitsgemeinschaft nicht angezeigt werden.

Law reference for the swatiska/ohter symbols of the nazireich

Our web page can show symbols like the swatiska. We d´ont building ore painting those symbols. Those symbols reflects procedures of the past time.  The National Socialist party and later the German government from 1933 - 1945 has used those symbols like the swatiska in the national emblem, in the entire management, in the postal service as well in the payment traffic . The using of such symbols is strongly reduced in Germany. In this case we remouved the swatiska from historical material. That will mean, that we entnazifiere the historical picture. German-Reich does not use these symbols. When these symbols where shown on ouer wesite, it is only done for the clearing-up over historical things and collecting stamps. The using of symbols like the swatiska can be punishable in Germany (§86a StGB). This does not apply, if the showing of those symbols reflects procedures of the past time, for collecting tanks, for schools to contemporary investigations, to historians and researchers. German-Reich cannot be indicated, since German-Reich reflects procedures of the past time.

 

Take it easy, cheap and intelligent,

take it from german-reich

Briefmarken

Belege

Ganzsachen

Zubehör

1872 - 1945

- Ankauf -

- Verkauf -

- Zubehör -

&

Dokumentation

Information 

 

Impressum

Das Briefmarken-Sammeln zählt zu einen der interessantesten Hobbys.
 Jede Briefmarke ist ein Unikat und ist ein Zeitzeuge.
briefmarken@german-reich.de